Leo (5) möchte einmal das Meer sehen

Leo ist 5 Jahre alt und leidet am angeborenen chronischen Darmversagen (Megazystis-Mikrokolon-Intestinale Hypoperistaltik-Syndrom). Lange Klinikaufenthalte, Untersuchungen und Operationen bestimmen das Leben der jungen Familie aus Bayern. 

Während der Übergabe von 500 Kuscheltieren am Kinderklinikum Dritter Orden Passau wurde die PädCare Weihnachtshilfe angesprochen. Sofort wusste das Klinikpersonal eine Familie, für die die Weihnachtshilfe in Frage kommen könnte. 

Die Mutter von Leo meldete sich bei Kevin Hartung, nachdem Sie vom Kinderklinikum die Kontaktdaten und erste Informationen zur Aktion erhalten hatte. „Es war ein sehr rührendes Telefonat, das ich so schnell nicht vergessen werde!“ erinnert sich Kevin Hartung. 

Bereits im ersten Lebensjahr musste Leo operiert werden. Auch die darauffolgenden Jahre sind für die ganze Familie von Klinikaufenthalten geprägt. Immer wieder muss er auch intensivmedizinisch im Kinderklinikum behandelt werden. Immer an seiner Seite – die Eltern des heute 5-jährigen.

Im Telefonat schildert die 34 jährige Mutter die Situation ihres Sohnes Leo und vom Familienleben. „Mein Mann und ich haben uns über viele Monate lang die Klinke in die Hand gegeben“

Leo muss über einen Port venös mit Spezialnahrung ernährt werden. Ausserdem musste wegen der fehlenden Darmbewegungen ein künstlicher Darmausgang operativ angelegt werden.

Seit Dezember 2019 hat sich der Gesundheitszustand von Leo zunehmend verschlechtert. Im Sommer musste er sich einer großen Operation unterziehen, bei der sein Dünndarm um einen Meter gekürzt werden musste. Schon im Dezember folgte dann eine Notoperation wegen mehrere Darmverwachsungen die zu einem Darmverschluss führten. Zwischen den Eigriffen musste der kleine Kämpfer immer wieder ins Klinikum. 

Allein 2020 verbringt Leo mehr als 28 Wochen im Kinderklinikum. Um für Ihren Sohn rund um die Uhr sorgen zu können, hat die junge Mutter im September diesen Jahres Ihren Beruf als Gesundheits- und Krankenschwester aufgegeben.

Auf die Frage, was sich Leo wünschen würde, antwortete seine Mutter prompt. „Leo sagt immer wieder, dass er ans Meer möchte. Er schaukelt und klettert auch sehr gerne. Eine eigene Schaukel mit einer Kletterwand in unserem Garten würde ihn ganz bestimmt sehr freuen.“ 

Diese Wünsche wollen wir Gemeinsam mit eurer Unterstützung der jungen Familie erfüllen und damit Mut machen, Trost spenden und Freude schenken.

Den aktuellen Spendenbetrag findest du auf der Projektseite.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von secure.fundraisingbox.com zu laden.

Inhalt laden

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar